Security Krav Maga

SECURITY KRAV MAGA MULTIPLIKATOR/IN AUSBILDUNG für Sicherheitsunternehmen / Behörden (BOS) – LEVEL 1 (Sicherungs- und Eingriffstechniken)

16.05. -17.05.2019
with Ralf Goede in Rostock, Germany

Join this course


See detailed information...

Start Date: Thursday, May 16, 2019 9:00 AM
End Date: Friday, May 17, 2019 4:00 PM
Registration Deadline: Saturday, May 11, 2019 6:00 PM
Price: 220,00 EUR
Address: SECURITY KRAV MAGA Ausbildungsakademie
Kassebohmer Weg 12a , 18055 Rostock
Mail: info@dtt-mv.de
Phone: : + 49 (0) 381 877-29543
Homepage: http://www.dtt-mv.de

Description





SECURITY KRAV MAGA


SECURITY KRAV MAGA kurz “SKM” hat seinen Ursprung sowohl im militärischen und polizeilichen Krav Maga als auch im zivilen Krav Maga.

Das Ausbildungsprogramm ist spezialisiert auf die Aus- und Weiterbildung von Sicherheitspersonal und Sicherheitsunternehmen, Behörden mit Sicherheitsaufgaben sowie Personen, die sich in ihrem beruflichen Umfeld mit gewalttätigen Situationen auseinandersetzen müssen. Ein Schwerpunkt ist auch die Einsatzmittelausbildung:

- HFS – Hand-Fessel-Systeme

- RSG – Reizstoff-Sprüh-Gerät

- SDS – Self-Defense-Stick (Kubotan

- TSS – Teleskop-Schlag-Stock

- MES – Mehrzweck-Einsatz-Stock

- TLM – Taktische-Leucht-Mittel

- HS – Hand-Sonde

- SW – Schusswaffen (Kurz- und Langwaffen).




AUSBILDUNGSDURCHFÜHRUNG


Die Ausbildung wird in Kooperation mit SAMI INTERNATIONAL durchgeführt. In der SECURITY KRAV MAGA Ausbildungsakademie ROSTOCK.




ZIELGRUPPE


- Mitarbeiter/-innen der Sicherheitswirtschaft

- Angehörigen von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)

- Personen, die in Arbeitsbereichen mit aggressiven Kunden/Klientel/Gästen/Patienten tätig sind

- die Trainings- und/ oder Multiplikatorenaufgaben übernehmen




LEITGEDANKE

PRÄVENTION + DEESKALATION + SELBSTSCHUTZ + AUFTRAGSERFÜLLUNG




LERNZIEL


- Entwicklung der Fähigkeit zur Prävention und Gefahrerkennung

- Förderung von Selbstvertrauen

- Verhaltenssicherheit bei Bedrohung und plötzlichen Tätlichkeiten

- Aufbau der Fähigkeit zur Deeskalation, Selbstverteidigung und Eigensicherung

- Aufbau der Fähigkeit zur Anwendung von körperlichen Zwang

- Aufbau der Fähigkeit zur Teamarbeit

- Erlernen der fachgerechten Handhabung des Einsatzmittels - HFS - Hand-Fessel-System




AUSBILDUNGSPLANUNG


Die Multiplikatorenausbildung erfolgt in einem Blockseminar an 2 Wochentagen.

SEMINAR

- 16.05.2019 – Modul 1.1 – Einsatztaktik + Eigensicherung + Einsatztechniken 1 + HFS – Hand-Fessel-Systeme

- 17.05.2019 – Modul 1.2 – Einsatztaktik + Eigensicherung + Einsatztechniken2




AUBILDUNGSINHALTE


MODUL 1.1

- 16.05.2019

EINSATZTAKTIK + EIGENSICHERUNG + EINSATZTECHNIKEN

- rechtliche Grundlagen

- situationsgerechte Kommunikation / Deeskalation

- Grundsätze der Eigensicherung

- Ausrüstung

- Erkennung und Beurteilung von Gefahrensituationen

- Eskalationsstufen

- Taktische Positionierung und Aufstellung

- Annährung / Ansprechen an / von Personen (Einzellösung)

- Begleitung einer Zielperson

- Begleittechniken

- Transporttechniken

- Taktik - Annährung / Ansprechen an / von Personen (Team)

- Teamarbeit (Interne Alarmkette, situationsgerechte Kommunikation, Teamtaktik, Eingriffs- und -Kontrollhandlungen)

- Taktische Positionierung und Zugriff sowie Begleitung/Transport einer Zielperson (Zielperson – stehend, frei im Raum / sitzend auf einem Stuhl oder einer Treppe / sitzend, auf dem Boden)

- Fixierung einer Zielperson (Fixierung an einer Wand, Fixierung auf einem Bett)

- Bewegen als Team mit einer Zielperson in bebauten Gelände

- Wegtragetechniken

- Personen- und Behältniskontrollen (Zielperson stehend, frei im Raum)

- Methoden des Eigentrainings


HFS - HAND-FESSEL-SYSTEME

- Arten

- Aufbau

- Trageweise

- Ziehen der Handfessel

- Grundhaltungen

- Handfesseltechniken (Handfessel – Kette, Klett-Fesselband) –Hände vorne

- Kontroll- und Transporttechnik

- Teamwork


MODUL 1.2

- 17.05.2019

- Ausrüstung

- Taktische Positionierung und Zugriff unter schwierigen räumlichen Verhältnissen

- Drittschutz (Nothilfe – Zielperson stehend /auf dem Opfer sitzend, hilflose Person am Boden - Erste Hilfe)

- Personen- und Behältniskontrollen – Einsatz einer Handsonde

- Durchführung einer Fahrzeugkontrolle

- Hebelkette 1

- Waffenlose Selbstverteidigung (ohne Kontrolle) gegen kontaktlose Angriffe

- Waffenlose Selbstverteidigung (ohne Kontrolle) gegen Kontaktangriffe

- Eigenschutz gegen stumpfe und scharfe Gewalt (Lösen und Rückzug)





VORAUSSETZUNGEN


Vollendetes 18. Lebensjahr.

Keine Vorstrafen.

Nicht korrekte Angaben bezüglich Alter, oder Verheimlichen von relevanten Vorstrafen haben den Ausschluss vom zur Folge.

Der Organisator behält sich das Recht vor, eine Anmeldung ohne Angabe von Gründen jederzeit abzulehnen.

Join this course

Join this Course


Submit

Share this Seminar